Dominikanische Republik: Italienischer Mafioso in youtube-Kochshow erwischt

Ein Flüchtling der italienischen Mafia versteckte sich unter dem Deckmantel eines Youtubers in der Dominikanischen Republik, aber seine Tage waren gezählt.

Einige Informationen über den italienischen Mafioso

Marc Feren Claude Biart war nicht sehr schlau, denn die Polizei konnte ihn aufspüren, nachdem eine Folge seiner italienischen Kochshow auf youtube ihn entlarvte und ihn buchstäblich in flagranti den Strafverfolgungsbehörden übergab. Claude Biart war vor etwas mehr als 7 Jahren auf der Flucht, aber die Polizei konnte ihn über die größte Videoplattform der Welt aufspüren, als er in einem Video auf dem italienischen Kochkanal auftauchte, den er zusammen mit seiner Frau gegründet hatte.

Aber nicht nur die Küche verriet ihn, sondern auch seine speziellen Tattoos. Natürlich war Biart nicht dumm und verbarg sein Gesicht, aber er vergaß die wichtigen und charakteristischen Faktoren, die ihn auszeichneten, wie die Tätowierungen und seine italienischen Wurzeln.  Die Polizei glaubt, dass Biart Mitglied einer gefährlichen Mafia ist, die die Region Kalabrien in Süditalien beherrscht und in ganz Europa gefürchtet ist. Das Verbrechersyndikat, dem er angeblich angehört, heißt 'Ndrangheta.

 

Erklärung der Polizei von Reggio-Calabria

Biart versteckte sich perfekt in der Karibik und hielt sich unauffällig, aber die Kochshow war ein großer Fehler in seinem Plan, der ein Verfallsdatum für seinen fünfjährigen Aufenthalt in der Dominikanischen Republik festlegte. Biart wird in Europa wegen Kokainschmuggels aus den Niederlanden im Jahr 2014 gesucht.

Oberstleutnant Massimiliano Galasso von der Polizei von Reggio-Calabria sagte, dass sie die Suche nach dem 53-jährigen Biart nie aufgegeben und deshalb verschiedene Ermittlungsmethoden angewandt hätten. Galasso erklärte, dass sie über die Aktivitäten von Biarts Frau auf Youtube Bescheid wussten und dass sie den Kochkanal kannten, was ihnen ebenfalls einen Hinweis gab, da der Mafioso Biart auch in einem Restaurant in Italien arbeitete.